Übergrößen-Mode

Fashion für jeden

Jacken in Übergröße - Kein Grund sich zu verstecken

Übergrößen Jacken - das sind Jacken, Mäntel, Outdoormode für alle Menschen, die bei herkömmlichen Kaufhausgrößen nicht fündig werden. Ab wann ein Kleidungsstück als Übergröße bezeichnet wird, ist dabei nicht einheitlich geregelt. Einige Boutiquen zeichnen schon XL-Stücke als Übergroßen Jacken oder Mäntel aus, bei anderen Herstellern gehören Größen bis einschließlich 56 / 58 (bei Herren) beziehungsweise 46 / 48 (bei Damen) zum Standardsortiment.

Wer als Kunde auf übergroße Jacken angewiesen ist, hat es deshalb oft schwerer beim Kleiderkauf als andere: Sich im Größendschungel deutscher, britischer, amerikanischer, französischer oder italienischer Hersteller zurechtzufinden ist kompliziert genug. Schließlich gibt es keine exakten Entsprechungen von Größen, nur ungefähre Werte. Übergrößen für molligere oder besonders hochgewachsene Menschen haben zusätzlich ihre ganz eigenen Größentabellen, die sich wiederum nach Herren und Damen unterscheiden.

Die beste Auswahl übergroßer Jacken finden Sie natürlich im Fachgeschäft- eine kompetente Beratung gibt es hier noch gratis dazu. Speziell geschulte Mitarbeiter kennen sich bestens aus mit Konfektionsgrößen, vorteilhaften Schnitten und aktuellen Trends. Denn die Zeit, in der Menschen mit Spezialgrößen mitleidig belächelt wurden, sind schon länger vorbei: Alle wichtigen Modeströmungen finden sich auch in den Kollektionen der Übergrößenhersteller wieder. So können Sie auch mit ein paar Pfunden oder Zentimetern mehr kurzgeschnittene Lederblousons oder Mäntel im strengen Military-Stil tragen. Dabei werden übergroße Jacken nicht nur einfach weiter oder länger entworfen, sondern mit ganz speziellen Schnittführungen gefertigt. Diese unterstreichen weibliche und männliche Proportionen dann besonders vorteilhaft.

Wie eine große Auswahl und guter Service selbstverständlich ihren Preis haben, setzen immer mehr Versandhäuser und große Ketten auch auf Kunden mit Übergröße. Hier können entsprechende Jacken und Mäntel oft noch bedeutend günstiger erstanden werden als im Fachhandel. Ein weiterer interessanter Aspekt: Oftmals werden in den speziellen, kleineren Kollektionen haargenau dieselben Schnitte, Farben und Materialien aufgegriffen wie im Standardsortiment. Der psychologische Nebeneffekt: Der für manche Menschen mehr als unangenehme Gedanke, keine "ebenbürtige" Kleidung zu tragen wie Andere mit gewöhnlichen Konfektionsgrößen, entfällt, weil Hersteller und Stil gleich sind.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt jedoch: Übergroße Jacken sind (fast) immer teurer als vergleichbare Modelle in Normalgröße. Verantwortlich hierfür ist unter Anderem der größere Materialverbrauch und die kleinere Auflage, in der gefertigt werden kann. Dies fällt gerade bei Jacken und Mänteln ins Budget, wo hochwertige, warme Stoffe vernäht werden. Trotzdem: Übergroße Bekleidung hat schon lange nichts mehr mit grauer Einheitsmode zu tun- trauen Sie sich ruhig einmal, so modemutig zu sein wie alle anderen Menschen auch!