Übergrößen-Mode

Fashion für jeden

Im Bikini auch in großen Größen gut aussehen !

Betrachtet man den Bikini in seiner Evolutionsgeschichte, so lässt sich eindeutig feststellen, dass er mit den Jahren immer kleiner und noch kleiner wird. Dieser Trend wurde zwar in den 90er Jahren durch fast bauchnabelbedeckende Hosen kurz unterbrochen, setzt sich aber seitdem ungehindert fort. Nicht nur die Oberteile werden immer knapper, auch die Höschen. So ist mittlerweile sogar der anfangs verpönte String Tanga Bikini salonfähig oder zumindest strandfähig geworden.

Wie die Bikini-Idealfigur auszusehen hat, das demonstrieren uns Werbung, Zeitschriften, kalifornische Strandschönheiten und andere Promis jeden Tag. Doch was tun, wenn man selbst eben keine typische Bikinifigur hat? Schlimmer noch das Problem: wenn man sich erdreistet, sogar noch über das eine oder andere Fettpölsterchen zu verfügen? Und sich einfach so zu mögen wie man eben ist?

Dann hat man es bei der Auswahl eines schönen und schicken Bikinis nicht gerade einfach. Denn üblicherweise endet das Angebot im Einzelhandel etwa bei Größe 44. Beachtet man die sehr knappen modischen Schnitte, dann ist eine Größe 44 aber schnell erreicht und sagt nicht einmal wirklich etwas über den tatsächlichen Körperumfang aus.

Doch auch etwas fülligere Damen möchten im Bikini gut aussehen, und vor allem ein modernes und kein altmodisches Modell erwerben. Die Industrie hat sich auf den wachsenden Trend eingestellt und produziert jetzt Bikinis in so genannten Übergrößen. Mehr und mehr finden sie in die Läden Einzug, und sind längst nicht mehr nur in Spezialgeschäften zu erhalten.

Der Bikini in Übergröße beginnt ca. bei der Konfektionsgröße 46. Um möglichst vorteilhaft zu wirken, wird an den extrem knappen Schnittmustern etwas Stoff zugegeben, dabei aber die modische Form beibehalten. Die Oberteile reichen bis zur Größe Doppel E, und verzichten weitgehend auf den Push-up-Effekt der kleineren Größen. Wichtig bei den BHs ist eine gute Stabilisierung der größeren Brust, so dass diese einen attraktiven Anblick bietet und gleichzeitig gut gestützt wird.

Viele Bikini Modelle in Übergröße werden als Kombimodelle angeboten, das heißt, die Kundin kann sich die Größe der Hose und des BHs je nach Bedarf separat auswählen und zusammenstellen. Dieser Vorteil, der von sehr vielen Damen gerne genutzt wird, findet sich bei den regulären Größen eher selten.